CRISP-Wissenschaftler diskutiert im Panel aktuelle Sicherheitsthemen der zivilen Gesellschaft

Prof. Christian Reuter, CYSEC [at] TU Darmstadt, ist Mitglied einer Panel-Diskussion auf dem diesjährigen Innovationsforum „ZivileSicherheit“ des BMBF. Gemeinsam mit u.a. Prof. Wolf-Dieter Lukas, BMBF und Matthias Oel, Europäische Kommission – Generaldirektorat Migration and Inneres, diskutiert er über Themen wie “ Analoge und digitale Kompetenzen – Auswirkungen für Einsatzkräfte“, „Digitalisierung und Vernetzung – Perspektiven im Umgang mit biologischen Gefahren“ sowie „Sicher unterwegs, auch unter der Erde“.

Das  Innovationsforum „Zivile Sicherheit“ findet seit 2012 alle zwei Jahre in Berlin statt.

Auf der zweitägigen Konferenz zum Rahmenprogramm „Forschung für die zivile Sicherheit“ tauscht sich die Fachszene über aktuelle Forschungsergebnisse und zukünftige Themen aus. Die Veranstaltung findet am 19. und 20. Juni 2018 im Tagungszentrum Café Moskau in Berlin statt. Das Innovationsforum richtet sich an interessierte Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft, an Anwender und Endnutzer, an Behörden und Organisationen sowie an politische Entscheidungsträger. Das Konferenzprogramm bietet u. a. mit Plenarveranstaltungen und Parallelsessionen viel Raum zur Diskussion, zum fachlichen Austausch und zur Vernetzung.

 

Weitere In­for­ma­tio­nen zu Programm und Anmeldung

 

 

 

 

 

 

 

 

BMBF-Innovationsforum „Zivile Sicherheit“ 2018