Das Land Rheinland-Pfalz stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am  Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach

eine Diplom-Ingenieurin (FH)/einen Diplom-Ingenieur (FH) bzw. Bachelor of Science der Fachrichtung Informatik oder Geoinformatik

bzw. Absolventen vergleichbarer Qualifikation

(m/w/d)

in Vollzeit befristet bis 31.01.2023 im Rahmen des Projektes „Förderung des branchenübergreifenden und überbetrieblichen Datenmanagements zur Unterstützung landwirtschaftlicher Wertschöpfungssysteme – Experimentierfeld-Südwest -“ ein.

Aufgabengebiet:

  • Datenaufbereitung und Datenbankadministration
  • Aufbau und Test von Netzwerkinfrastrukturen u.a. LoRaWAN
  • Abstimmung, Weiterentwicklung und Implementierung von standardisierten Daten im Rahmen des Projektes
  • Mitwirkung bei Konzeption und Realisierung von Softwareanwendungen
  • Konfiguration und Bereitstellung von Geodatendiensten z.B. über WMS und WFS über Mapserver und ArcGIS-Server
  • Abstimmung mit Fachabteilungen, Firmen und anderen Behörden
  • Projektbegleitung der laufenden Projekte im Rahmen der Digitalisierung
  • Serveradministration einschließlich Server-Plattformumgebungen

Erwartet werden:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. (FH) bzw. Bachelor of Science) der Fachrichtung Informatik oder Geoinformatik bzw. vergleichbarer Abschluss
  • Fundierte EDV-Kenntnisse im Bereich Geoinformatik und Systemtechnik
  • Besonders ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und hohe Sensibilität für Sicherheitsvorgaben und im Umgang mit vertraulichen Daten
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Netzwerk-technologien
  • Gute Kenntnisse zu Schnittstellenformaten sowie Anwendungs- und Kommunikations-programmen mit Schwerpunkt im mobilen Bereich
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, technische Innovationsbereitschaft
  • Fähigkeit zum selbständigen, eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Konzeptionell ausgerichtetes Denk- und Handlungsvermögen
  • Hohe Belastbarkeit und Flexibilität

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und die Entgeltzahlung erfolgt nach der Entgeltgruppe 10 bzw. 11 TV-L.

Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiter*innen. Wir wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion oder sexuellen Identität. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerber*innen liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt. Auf Wunsch wird die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung geprüft.

Ansprechpartner für fachliche Rückfragen:

Herr Daniel Eberz-Eder (Tel.: 0671/820-452)

Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 17.09.2021 an das

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück,

Rüdesheimer Str. 60-68, 55545 Bad Kreuznach

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Ausführliche Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Link: www.add.rlp.de/de/service/stellenausschreibungen/.

 

Stellenausschreibung bei unserem Projektpartner