Fachgruppe „Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen“ im Fachbereich Mensch-Computer-Interaktion der Gesellschaft für Informatik e.V.

Computerbasierte Systeme können nur dann sicher sein, wenn sowohl die primär technischen Aspekte (z.B. Zuverlässigkeit) als auch die nutzungsorientierten Aspekte (z.B. Gebrauchstauglichkeit) angemessen und ihrem Zusammenwirken berücksichtigt werden. Gute Benutzbarkeit ist dabei ein zentraler Bestandteil für die Verbesserung der Systemsicherheit.

Die Fachgruppe beschäftigt sich aus Perspektive der Mensch-Computer-Interaktion mit Sicherheitskonzepten und betrachtet dabei die beide Dimensionen des Sicherheitsbegriffs: Safety (Schutz vor unbeabsichtigten Ereignissen, auch: funktionale Sicherheit) und Security (Schutz vor Angriffen, auch: Informationssicherheit). Der Schwerpunkt Usable Security setzt sich mit der Nutzbarkeit der Sicherheitskonzepte selbst auseinander und entwickelt Konzepte zur Steigerung des Sicherheitsbewusstseins der Nutzer. Das Themenfeld Usable Safety beschäftigt sich mit der MCI in sicherheitskritischen Kontexten, wie in Leitwarten, der Medizin, im Katastrophenschutz oder im Automobil, sowohl unter Berücksichtigung möglicher Bedrohungsszenarien als auch im Sinne der funktionalen Sicherheit.

Thema der 2015 gegründeten Fachgruppe „Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen“ des Fachbereichs „Mensch-Computer-Interaktion“ der Gesellschaft für Informatik (GI), die aus dem gleichnamigen 2006 gegründeten Arbeitskreis entstanden ist, ist die ganzheitliche Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex an der Schnittstelle von Mensch-Computer-Interaktion und Sicherheit.

Mailingliste – bitte tragen Sie sich ein!

Website des Fachbereichs MCI

Leitungsgremium:

Aktivitäten (Auswahl):