Kontakt Studienleiterin: Selina Pauli unter: sandra_selina.pauli[at]stud-mail.uni-wuerzburg.de
Kontakt Studienverantwortliche: Jasmin Haunschild unter: haunschild[at]peasec.tu-darmstadt.de

Der Anmeldezeitraum für diese Studie ist geschlossen. Herzlichen Dank an alle, die sich an der Studie beteiligt haben!

Hast du Lust, eine App zu testen und die Forschung über Warn-Apps voranzubringen?

Wir von Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit (PEASEC) an der TU Darmstadt erforschen, wie wir die Gesellschaft – auch gerade in Krisen – durch technische Mittel sicherer und friedlicher machen können. Zusammen mit dem Lehrstuhl der Psychologischen Ergonomie der Universität Würzburg möchten wir mehr über Warn-Apps herausfinden. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Studie helfen Sie uns, neue Funktionen einer Warn-App mithilfe eines Prototypens auf Ihrem Smartphone zu testen. Aktuell können aufgrund technischer Anforderungen leider nur Android-Nutzer*innen an der Studie teilnehmen (Android ist das Betriebssystem, das fast alle Smartphones außer iPhones standardmäßig nutzen).

Was sind Warn-Apps? Bei einer Warn-App handelt es sich um ein Warnsystem, was bei Eintritt einer Notfall- oder Krisensituation Warnungen mit Informationen und Verhaltensempfehlungen an die Smartphones betroffener Nutzer*innen sendet. Dabei deckt die Warn-App ganz verschiedene Notfallsituationen ab, z.B. Brandgefahren oder Unwetter. Bekannte Warn-Apps in Deutschland sind KATWARN oder NINA.

Die App, um die es in unserer Studie geht, haben wir selbst entwickelt und sie ähnelt existierenden Warn-Apps, weicht aber in einigen Aspekten ab. Für die Studie ist es nicht wichtig, ob Sie bereits Erfahrungen mit Warn-Apps gemacht haben oder nicht.  Wir möchten einen breiten Ausschnitt aus der Gesellschaft erreichen – fühlen Sie sich also gerne angesprochen!

Was beinhaltet die Studie? Über den Link unten gelangen Sie zur Anmeldung (ca. 3-5 Minuten). Zum Start der Studie am Freitag, den 10.12. senden wir Ihnen einen Link per E-Mail, über den Sie bis Samstag, den 11.12. 12:00 Uhr die App auf Ihr Smartphone laden können. Nach der Einrichtung, testen Sie die App eine Woche lang. In dieser Zeit erhalten Sie einige wenige Push-Benachrichtigungen der App, die Sie auf eine neue Warnung hinweisen. Wir möchten, dass Sie mit der App ganz normal interagieren. Wie viel Sie sich mit der App und den darin enthaltenen Warnungen beschäftigen wollen, entscheiden Sie selbst! Nachdem Sie sich die Warnungen in der App angeschaut haben, bitten wir Sie jeweils einen kurzen Fragebogen auszufüllen (ca. 3 Minuten). Nach sieben Tagen endet die Studie und Sie erhalten Instruktionen, wie Sie die App deinstallieren können, sowie einen kurzen Abschluss-Fragebogen (ca. 10 Minuten). Wir lassen Ihnen gerne die Erkenntnisse der Studie zukommen.

Ohne den Beitrag Freiwilliger wäre dieses Forschungsvorhaben nicht möglich. Als kleines Dankeschön für Ihre Hilfe verlosen wir zehn mal 15€. Leiten Sie dieses Anfrage auch sehr gerne weiter an Bekannte, die vielleicht Lust haben, an diesem kleinen Test teilzunehmen und damit die Forschung zu Warn-Apps und Krisenvorsorge voranzubringen.

Um sich bei unserer Studie zu registrieren, bitten wir Sie einen kurzen Fragebogen (ca. 3-5 Minuten) bis Freitag, den 10.12.21, 12:00 Uhr auszufüllen:

Hier geht es zur Registrierung! Die Anmeldung ist nun geschlossen

Wir freuen uns sehr über jeden Studienteilnehmer und jede Studienteilnehmerin!

Jasmin Haunschild (Studienverantwortliche) und Selina Pauli (Studienleiterin)