Digitalisierung verändert unseren Alltag und unser Berufsleben tiefgreifend. Gemeinsam können wir den digitalen Wandel gestalten und alle dazu einladen mitzumachen.

Beim Digitaltag wollen wir mit zahlreichen Aktionen die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung beleuchten und gemeinsam diskutieren: über Sorgen und Ängste, über Chancen und Herausforderungen. Gemeinsam wollen wir Einblicke geben, Digitalisierung erlebbar und damit verständlich machen und Menschen rund um digitale Themen zusammenbringen.

Jede und jeder muss in die Lage versetzt werden, sich souverän und sicher, selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück (DLR-RNH) | TU Darmstadt, Informatik, Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit (PEASEC)

In diesem Video möchten wir Ihnen die Idee und das Konzept hinter dem Resilient Smart Farming (RSF) erklären und die Sensibilität für die Ausfallsicherheit im Krisenfall verstärken. Die Digitalisierung im Bereich der Landwirtschaft hat vielseitige Vorteile und ist ein wichtiger Bestandteil einer innovativen und nachhaltigen Landwirtschaft. Während der Corona-Krise wurde bereits öffentlich darüber berichtet, dass die heimische Primärproduktion die Nahrungsmittelversorgung sicherstellen kann. Da die Landwirtschaft zur kritischen Infrastruktur gehört (ESVG), wird schnell deutlich, dass auch die IT-Infrastruktur eine resiliente (ausfallsichere) Systemarchitektur benötigt. Diese ist wichtig, um die IT-Infrastruktur auch im Krisenfall weiter betrieben zu können.

Am Digitaltag wird das Video unter folgendem Link veröffentlicht: http://geobox-infrastruktur.de/digitaltag

PEASEC-Vortrag auf dem Digitaltag: Resilient Smart Farming (RSF) – Resiliente IT-Infrastruktur in der Landwirtschaft