CRISP-Wissenschaftler halten Vorträge zu aktuellen Cyber­sicher­heitstrends

„Innere Sicherheit und Menschenrechte unter außergewöhnlichen Bedingungen“ ist das Motto der deutsch-israelischen Konferenz am 14. Mai 2018 in Frankfurt. CRISP-Wissenschaftler Prof. Christian Reuter, CYSEC [at] TU Darmstadt, und Dr. Haya Shulman, Fraunhofer SIT, sprechen über Ent­wicklungen in der Cyber-Technologie und diskutieren ihre Auswirkungen.

Prof. Christian Reuter spricht über „Techology, Peace and Security: Empirical Studies, Challenges IT-based Concepts“, Der Titel von Dr. Shulmans Vortrag lautet: „Interconnected Insecurity – Recent Developments in Cyber Secuity in the german-Israeli-Context“.
Die aktuellen Situationen von Israel und Deutschland, zwei Länder, die in Sicherheitsfragen eng zusammenarbeiten, bestehen aus teilweise ähnlichen und zum Teil recht unterschiedlichen He­raus­for­de­rung­en und Ansätzen, die am besten aus einer vergleichenden Perspektive analysiert werden können.
Die Konferenz ist offen für akademische Kollegen, Studenten und die interessierte Öffentlichkeit.

 

In­for­ma­tio­nen zu Programm und Anmeldung

Vortrag auf German-Israeli-Conference