Prof. Christian Reuter hält Vortrag zu „Verification in Cyberspace“

Die diesjährige HSFK-Konferenz der Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung steht un­ter dem Mot­to „Veri­fi­ca­tion in Cri­sis – Cri­sis of Ver­ifi­ca­tion. New Techno­logy as a Hurdle to and an En­abler of Veri­fi­ca­tion in Arms Con­trol“ und wird die Rol­le neuer Tech­no­lo­gien in der Rüst­ungs­kon­trolle the­ma­ti­sie­ren. Prof. Christian Reuter, PEASEC [at] TU Darmstadt, spricht im Panel Emerging Technologies and the Impact of Software über „Verification in Cyberspace“.

In insgesamt fünf Panels werden Ex­pertIinnen aus den Bereichen der Mas­sen­ver­nicht­ungs­waffen, kon­ven­tio­nellen Waf­fen und neu­en Techno­logien mit­ein­ander dis­ku­tie­ren und Chan­cen und Ri­si­ken von neuen Techno­lo­gien für be­stehende bzw. künf­tige Über­prü­fungs­mecha­nis­men in der Rüs­tungs­kontrolle aus­loten.

Die Konferenz wird von der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) unterstützt. Sie findet vom 21. – 22. September 2018 in Frankfurt statt. Konferenzsprache ist Englisch.

In­for­ma­tio­nen zu Programm und Anmeldung

HSFK-Jahreskonferenz 2018: Verification in Crisis, the Crisis of Verification