Eintägiger Workshop im Rahmen der Mensch und Computer 2021 (04.-07.09.2021 in Ingolstadt)
Fachgruppe „Usable Safety & Security“
im Fachbereich Mensch-Computer-Interaktion (MCI), Gesellschaft für Informatik (GI)

Programm

Der Workshop findet am Montag, 06.09.2021 (11-16 Uhr) statt.

Für jeden Beitrag sind 23 Minuten Zeit eingeplant (+ 2 Minuten für Übernahme/Übergabe). Im Sinne eines Workshops möchten wir Sie bitten >50% der Zeit für interaktive Formate/moderierte Diskussionen einzuplanen und dies entsprechend vorzubereiten.

Einleitung

11:00-11:10
8. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen
Tilo Mentler, Christian Reuter, Simon Nestler, Marc-André Kaufhold, Michael Herczeg, Jens Pottebaum

11:10-11:35
Stufenbasierte Automation für Aufgaben der Leitungskräfte des Rettungsdienstes
Henrik Berndt, Michael Herczeg
Institut für Multimediale und Interaktive Systeme, Universität zu Lübeck, Deutschland

11:35-12:00
Digitale Lageerkundung bei Großveranstaltungen: Erweiterung des Lagebildes durch Erkenntnisse aus sozialen Medien
Francesca Sonntag, Ramian Fathi, Frank Fiedrich
Bergische Universität Wuppertal, Deutschland

12:00-12:10
Kurze Pause

12:10-12:35
Perceptions of Police Technology Use and Attitudes Towards the Police - A Representative Survey of the German Population
Jasmin Haunschild, Christian Reuter
Technische Universität Darmstadt, Germany

12:35-12:50
Neue Technologien und sicherheitskritische Mensch-Technik-Interaktion in der Rettungskette
Johannes Sautter1, Daniel Ziegler1, Patrick Drews2, Andreas Münzner2, Joel Kirchner1
1Fraunhofer IAO, Stuttgart; 2accellonet GmbH, Neu-Ulm

12:50-14:00
Mittagspause

14:00-14:05
Kurze Einführung

14:05-14:30
CYWARN: Strategy and Technology Development for Cross-Platform Cyber Situational Awareness and Actor-Specific Cyber Threat Communication
Marc-André Kaufhold1, Jennifer Fromm2, Thea Riebe1, Milad Mirbabaie3, Philipp Kühn1, Ali Sercan Basyurt2, Markus Bayer1, Marc Stöttinger4, Kaan Eyilmez5, Reinhard Möller4, Christoph Fuchß5, Stefan Stieglitz2, Christian Reuter1
1Technical University of Darmstadt, Science and Technology for Peace and Security (PEASEC), Germany; 2University of Duisburg-Essen, Digital Communication and Transformation (digicat), Germany; 3Paderborn University, Management Information Systems, Germany; 4Hessian Ministry of the Interior and Sports, Hessen CyberCompetenceCenter (Hessen3C), Germany; 5Virtimo AG, Germany

14:30-14:55
Der Resilience Data Space als dezentrale Datenbasis für die sichere Gesellschaft am Beispiel von MANV-Übungsdaten
Johannes Sautter1, Volker Kraft2, Hans-Christian Schmitz3, Fatma Cetin1, Jennifer Krauß1, Matthias Offterdinger4, Philipp Müller2, Simon Matthias Kupjetz3, Rebecca Nell1, Alisa Schofer1, Alica Dietzel1, Jill Ann Theobald1, Ebru Goezcueler1, Žana Vrhovac1
1Fraunhofer IAO, Stuttgart; 2Fraunhofer IML, Dortmund; 3Fraunhofer FKIE, Wachtberg; 4Robert Bosch Krankenhaus, Stuttgart

14:55-15:10
Kurze Pause

15:10-15:35
Fähigkeitsorientierte Aufgabenzuordnung für die Mensch-Roboter-Kollaboration in sicherheitskritischen Einsatzsituationen
Iris Gräßler1, Jens Pottebaum1, Daniel Roesmann1, Nils Mandischer2, Marius Gürtler2, Mathias Hüsing2, Burkhard Corves2
1Universität Paderborn, Heinz Nixdorf Institut, Lehrstuhl für Produktentstehung; 2RWTH Aachen, Institut für Getriebetechnik, Maschinendynamik und Robotik

15:35-15:55
Abschlussdiskussion

CfP

Im Blickpunkt des 8. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen stehen Beiträge aus Wissenschaft und Praxis zur Nutzung computerbasierter Lösungen in Bereichen und Situationen mit unmittelbarer Relevanz für Leben und Wohlbefinden von Menschen (Usable Safety) sowie Beiträge zu nutzerorientierten IT-Sicherheitskonzepten (Usable Security).

Unter dem Schwerpunktthema Ausnahmezustand adressiert der Workshop insbesondere Beiträge, die sich entweder mit außergewöhnlichen Einsatzlagen und Situationen in sicherheitskritischen Kontexten befassen oder Corona-bedingte Herausforderungen für Forschungsvorhaben im Bereich sicherheitskritischer Mensch-Computer-Interaktion diskutieren (z.B. stark eingeschränkter Zugang zu kritischen Infrastrukturen).  Darüber hinaus sind Beiträge willkommen, die einen oder mehrere der folgenden Punkte aufgreifen:

  • Usability und User Experience in sicherheitskritischen Kontexten (u.a. Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), Gesundheitswesen, Krisenmanagement, Prozessführung, Verkehrsführung)
  • Fallstudien und Evaluationen zu Usable Safety oder Usable Security in Unternehmen, Organisationen, Behörden und der breiten Öffentlichkeit
  • Algorithmen und Systeme zur nutzerzentrierten Analyse von Big Data, u.a. Data Mining, Echtzeitverarbeitung, Entscheidungsunterstützung, Künstliche Intelligenz und Visual Analytics im Kontext sicherheitskritischer Mensch-Computer Interaktion
  • Resilienz und Mensch-Computer-Interaktion in Krisen, Katastrophen und Konflikten (u.a. Bevölkerungswarnung, Erste Hilfe, Handlungsempfehlungen oder Notfallprävention)
  • Partizipation und Soziale Medien (u.a. Selbsthilfe, Crowdsourcing, Digital Volunteers und Crisis Mapping) Inclusive und Ability-based Design im Zusammenhang mit sicherheitskritischen Systemen
  • Methoden und Werkzeuge zur Modellierung und Validierung von Usable Safety und Usable Security in technischen Gesamtsystemen, in denen diese Anforderungen/Systemeigenschaften interdisziplinär erfüllt werden müssen (z.B. Mensch-Roboter-Kollaboration, Interaktion mit automatisierten/autonomen mechatronischen bzw. cyber-physischen Systemen)

Dieser Workshop wird von der GI-Fachgruppe „Usable Safety & Security“ ausgerichtet und soll 2021 bereits zum 8. Mal in Folge auf der Mensch und Computer stattfinden [1–7]. Der Workshop findet in enger Abstimmung mit dem UPA-Arbeitskreis „Usable Security & Privacy“ statt, der federführend den 7. Workshop „Usable Security & Privacy“ organisiert. Unser Workshop deckt das gesamte Spektrum der benutzbaren Sicherheit ab, setzt jedoch einen Schwerpunkt auf Usable Safety, wohingegen Usable Security den Schwerpunkt des UPA-Workshops darstellt.

Unsere Zielgruppe sind Forscher*innen, Praktiker*innen und Interessierte aus dem Kontext sicherheitskritischer Systeme. Hierzu haben Autor*innen die Möglichkeit, Artikel im Umfang von 4-10 Seiten (Formatvorlage) bis zum 17. Juni 2021 07. Juni 2021 unter https://www.conftool.com/muc2021/ einzureichen. Zur Vorbereitung der Reviews bitten wir ausdrücklich darum, dass Beiträge bis 15. Juni bereits mit Titel und Autor*innen im System angelegt sind. Eingereichte Beiträge werden von mindestens zwei Gutachter*innen konstruktiv begutachtet, von denen mindestens einer aus dem Programmkomitee ist:

  • Prof. Dr. Tilo Mentler, Hochschule Trier
  • Prof. Dr. Christian Reuter, Technische Universität Darmstadt
  • Prof. Dr. Simon Nestler, Technische Hochschule Ingolstadt
  • Dr. Marc-André Kaufhold, Technische Universität Darmstadt
  • Prof. Dr. Michael Herczeg, Universität zu Lübeck
  • Dr.-Ing. Jens Pottebaum, Universität Paderborn
  • Prof. Dr. Luigi Lo Iacono, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Prof. Dr. Andreas Heinemann, Hochschule Darmstadt

Angenommene Artikel werden in den Workshop-Proceedings der Mensch und Computer in der Digital Library der GI veröffentlicht.

Es wird vorausgesetzt, dass die Autor*innen bis zu zwei Reviews übernehmen. Sollte das z.B. aus Urlaubsgründen nicht möglich sein, muss ein Ersatz benannt werden.  Wir rechnen mit etwa 8-10 angenommenen Beiträgen.

Die angenommenen Beiträge sollen im Workshop in 3 Sessions zu je 90 Minuten diskutiert werden. Für jeden Beitrag sind im Workshop 30 Minuten vorgesehen. Ein Impulsvortrag der Autor*innen soll weniger als die Hälfte der Zeit füllen (ca. 10min.) - hierauf aufbauend sollen mithilfe interaktiver Elemente neue Ideen generiert werden (15min). Diskussion und Interaktion sollen dementsprechend einen signifikanten Stellenwert erfahren, gerade im Hinblick auf die Weiterentwicklung der jeweiligen Forschung. Basierend auf den Workshop möchten wir ein Special Issue, wie bereits in den vergangenen Jahren [8–13], herausgeben.

Der Workshop ist als ganztätige Veranstaltung der Fachtagung Mensch und Computer 2021 geplant.

Die Verbreitung des Call for Papers und die Durchführung des Workshops erfolgt durch das Organisationsteam: Prof. Dr. Tilo Mentler, Hochschule Trier | Prof. Dr. Christian Reuter, Technische Universität Darmstadt | Prof. Dr. Simon Nestler, Technische Hochschule Ingolstadt | Dr. Marc-André Kaufhold, Technische Universität Darmstadt | Prof. Dr. Michael Herczeg, Universität zu Lübeck | Dr.-Ing. Jens Pottebaum, Universität Paderborn

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen (hier)!

Rückblick/Literatur

Bisherige Workshops:

  1. Erster Workshop: Christian Reuter, Thomas Ludwig, Volkmar Pipek, Michael Herczeg, Tilo Mentler, Simon Nestler, Johannes Sautter (2014) Editorial: Mensch-Computer-Interaktion und Social Computing in Krisensituationen, Mensch & Computer: Workshopband, Michael Koch, Andreas Butz, Johann Schlichter (Hrsg.), S. 101-104, München, Germany: Oldenbourg-Verlag, pdf
  2. Zweiter Workshop: Christian Reuter, Tilo Mentler, Stefan Geisler, Michael Herczeg, Thomas Ludwig, Volkmar Pipek, Simon Nestler, Johannes Sautter (2015) Editorial: Mensch-Computer-Interaktion und Social Computing in sicherheitskritischen Systemen, Mensch & Computer: Workshopband, Albrecht Schmidt, Anette Weisbecke, Michael Burmester (Hrsg.), S. 3-9, Oldenbourg-Verlag, pdf
  3. Dritter Workshop: Christian Reuter, Tilo Mentler, Stefan Geisler, Michael Herczeg, Thomas Ludwig, Volkmar Pipek, Simon Nestler, Johannes Sautter (2016) Aktuelle Ansätze zur Mensch-Computer-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen, Mensch & Computer: Workshopband, B. Weyers, A. Dittmar (Hrsg.), Aachen, Germany: Gesellschaft für Informatik e.V., url, doi:10.18420/muc2016-ws01-0000
  4. Vierter Workshop: Christian Reuter, Tilo Mentler, Stefan Geisler, Michael Herczeg, Thomas Ludwig, Volkmar Pipek, Simon Nestler (2017) 4. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen, Mensch & Computer: Workshopband, M. Burghardt, R. Wimmer, C. Wolff, C. Womser-Hacker (Hrsg.), S. 5-8, Regensburg, Germany: Gesellschaft für Informatik e.V., pdf, doi:10.18420/muc2017-ws01-0380
  5. Fünfter Workshop: Christian Reuter, Tilo Mentler, Simon Nestler, Michael Herczeg, Stefan Geisler, Thomas Ludwig, Volkmar Pipek, Jens Pottebaum (2018) 5. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen, Mensch und Computer 2018: Workshopband, Raimund Dachselt, Gerhard Weber (Hrsg.), S. 565-569, Dresden, Germany: Gesellschaft für Informatik e.V., pdf
  6. Sechster Workshop: Christian Reuter, Tilo Mentler, Simon Nestler, Michael Herczeg, Thomas Ludwig, Jens Pottebaum, Marc-André Kaufhold (2019) 6. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen - Neue digitale Realitäten, Mensch und Computer 2019 - Workshopband, S. 278-280, Hamburg, Germany: Gesellschaft für Informatik e.V., pdf
  7. Siebter Workshop: Tilo Mentler, Christian Reuter, Simon Nestler, Marc-André Kaufhold, Michael Herczeg, Jens Pottebaum (2020) 7. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen, Mensch & Computer 2020 - Workshopband, S. 1-2, Magdeburg, Germany: Gesellschaft für Informatik e. V., url, doi:10.18420/muc2020-ws117

Special Issues:

  1. Reuter, C., Mentler, T., Geisler, S.: Special Issue on Human Computer Interaction in Critical Systems I: Citizen and Volunteers. Int. J. Inf. Syst. Cris. Response Manag. 7, (2015)
  2. Reuter, C.: Special Issue on Human Computer Interaction in Critical Systems II: Authorities and Industry. (2015)
  3. Reuter, C., Mentler, T.: Special Issue on Human-Computer-Interaction and Social Media in Safety-Critical Systems. J. Contingencies Cris. Manag. 26, 1–199 (2018)
  4. Mentler, T., Reuter, C., Geisler, S.: Special Issue on Human-Machine Interaction and Cooperation in Safety-Critical Systems. i-com J. Interact. Media. 15, (2016)
  5. Pottebaum, J., Reuter, C.: Special Issue on IT-Support for Critical Infrastructure Protection. (2017)
  6. Reuter, C., Pottebaum, J.: Special Issue on IT Support for Crisis and Continuity Management. (2018)
8. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen, auf der Mensch und Computer (MuC’21)